Im vorigen Bericht habe ich unterschlagen, dass Frank F. für Waldemar gespielt und ebenso locker gewonnen hat wie Waldemar es getan hätte. Hierfür noch mal vielen Dank.

Am 09.10. waren wir zu Gast in Hagen, die Hagener konnten mit Gary Wellbrock einen letztjährigen Bezirksoberligaspieler verpflichten. Ohne Gary hat die Mannschaft in der letzten Saison den 3. Platz erreicht, uns war daher klar, heute erwartet uns die erste schwere Aufgabe.

So sollte es dann auch kommen, bereits die Anreise zur Halle war ein Abenteuer, ca. 30 Minuten sind wir um die Halle gekurvt, konnten sie sehen aber uns Ihr nicht nähern, ein riesiger Bauzaun verhinderte es. Verschiedene Passanten haben uns immer den gleichen falschen Weg gewiesen, dann endlich waren wir in der Halle, leider die Falsche. Kurzerhand sind wir durch den Bauzaun, über die Baustelle (Busbahnhof) wieder durch den Bauzaun und standen vor der Halle. Hier wurden wir mit den Worten “wo kommt ihr denn her“ begrüßt.

Nun aber zum Spiel, die Doppel aufgestellt wie im Spiel zuvor, Holger/Waldemar und Alex/Dominik konnten sich locker mit 3:0 durchsetzen, Niklas/Jens verloren im 5. nach guten Spiel gegen das Doppel 1.

Oben war Jens heiß wie Frittenfett gegen Wellbrock und gewann im 4. Satz 13:11. Jens hatte sich im letzten Satz 3 Matchbälle durch Netzroller geholt. Wie heißt es immer so schön: „es gleicht sich alles wieder aus“. Im letzten Punktspiel hatte Jens im 5. Satz 3 Netzroller in Folge gegen sich. Holger konnte sich in fünf gegen Oldenborg durchsetzten und wir führten 4:1.

Alex (3:0), Niklas 3:0), Dominik (3:2) und Waldemar (3:0) erhöhten locker und souverän wie immer auf 8:1. Zu erwähnen hier ist, dass Alex im 3. Satz 5:8 zurückgelegen hat um dann den Satz 11:8 für sich zu beenden.

Oben verloren Holger (0:3) und Jens (2:3) ihre Spiele, die Luft war aber auch schon raus denn auf die folgenden 4 kann man sich verlassen. So kam es dann auch, Alex (3:2) machte den Sack zum 9:3 zu.

Am 12.10. gegen Lintig musste Niklas passen, für Niklas sprang relativ kurzfristig Peter ein.

Die Doppel wie fast immer, unser Doppel 2 heute Alex und Dominik, haben verloren (1:3). Die Doppel 1 + 3 haben wir jeweils 3:0 gewonnen, wobei zu erwähnen ist, dass Peter im Doppel sehr stark gespielt hat.

Im oP ging es wie gewohnt weiter, Jens verliert (1:3) und Holger gewinnt (3:2) . In der Mitte zwei locker Siege von Alex (3.1) sowie Dominik (3:0). Peter kam im Einzel leider nicht in sein Spiel und verlor (0:3), Waldemar (3:0) erhöhte gewohnt dominierend wie immer zum 6:3.

Oben gab Holger den letzten Punkt für heute ab (1:3), Jens gewann (3:0). Alex und Dominik haben sich in der Mitte durchgebissen und jeweils 11:5 im 5. Satz gewonnen, Endstand 9:4. Wir bedanken uns bei Peter, der erst wenige Stunden vor Spielbeginn von seinem Einsatz erfahren hat.

Am 19.10. hatten wir ein Heimspiel gegen Bokel. Wir haben 9:0 mit 27:6 Sätzen gewonnen. Nach dem Spiel hat uns ein Bokeler gezeigt wie Bierflaschen geöffnet werden, Charly war völlig fasziniert und hat schon ordentlich geübt.

Fazit: Alex, Niklas, Dominik und Waldemar haben zusammen 30:2 Spiele und sind in der Liga an ihren Positionen arg unterfordert.

Jens Thomas 22.10.2012

Platz und Raum Reservierungen

Oktober 2021
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31
Werbung
Die GTV App
GTV App