Liebe Abteilungsleiter, lieber Trainer,

auch wenn nach und nach die Beschränkungen aufgehoben werden, wird dazu angehalten, alle Aktivitäten möglichst im Freien durchzuführen. Also die Bitte an alle, bevor ihr plant in die Halle zu stürmen, prüft, ob es  möglich ist, das Training draußen zu absolvieren, gerade jetzt im Sommer. Hier ist die Ansteckungsgefahr nach wie vor am geringsten.

Vielen Dank und bleibt gesund

Der GTV-Vorstand
Evelyn Lenz-Jakubczyk, 1. Vorsitzende

 

Aus dem Sportamt Bremerhaven

  • Neue Abstandsregeln:  1,5 m Outdoor und 2 m Indoor, aber keine Flächenregelung mehr
  • Bei der Ausübung von Sport und beim Singen oder bei ähnlichen Tätigkeiten in geschlossenen Räumen, die eine intensive Atmung bedingen, ist ein Abstand von mindestens zwei Metern zu anderen Personen einzuhalten.
  • Das Verbot der Nutzung von Umkleideräumen und Duschen im Sportbetrieb ist nicht mehr enthalten.Wir haben beim Gesundheitsamt angefragt, ob bei der Nutzung der Duschen besondere Hygieneanforderungen zur Infektionsvermeidung einzuhalten sind. Sobald uns hierzu eine fachliche Auskunft vorliegt, werden wir Sie umgehend informieren.
  • Bis dahin dürfen Duschen in städtischen Sportheimen und städtischen Sporthallen nicht genutzt werden.

 

Bremerhaven.de: Alle Informationen zum Thema Coronavirus in Bremerhaven

Bremerhaven.de: Vorschriften (Corona)

DOSB: Sportartspezifische Übergangsregeln der Spitzensportverbände

LSB: Neuigkeiten

LSB: Empfehlungen für die Vereinspraxis (Hallensport)

2020-07-01 Zehnte Verordnung zum Schutz vor Neuinfektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 (Zehnte Coronaverordnung)

Die zehn Leitplanken des DOSB.pdf

Landessportbund fordert Erhöhung des Sporthaushalts -

Online-Petition bei der Bremischen Bürgerschaft eingereicht

Jetzt mitzeichnen! LSB Bremen reicht Petition zur Erhöhung des Sporthaushalts ein

Der Landessportbund Bremen hat bei der Bremischen Bürgerschaft in Person von Präsident Andreas Vroom eine Online-Petition für eine Erhöhung des neuen Sporthaushalts eingereicht. Die Online-Petition des Landessportbundes ist seit heute öffentlich und kann unter https://bit.ly/3hrtZho eingesehen werden. Die Petition ist ab sofort zur Mitzeichnung freigegeben. Um sich gegenüber der Politik Gehör zu verschaffen und den Forderungen zum neuen Sporthaushalt Nachdruck zu verleihen, ruft der LSB alle Sportlerinnen und Sportler jeden Alters (auch Minderjährige können die Petition mitzeichnen) sowie die Sportvereine und die rund 150000 Vereinsmitglieder in Bremen und Bremerhaven dazu auf, die Online-Petition durch ihre Mitzeichnung aktiv zu unterstützen.

Nicht zuletzt in der aktuellen Coronakrise zeigt sich, wie wichtig der Vereinssport für die Gesellschaft ist. Der Sporthaushalt des Bremer Senats wird der gesellschaftlichen Bedeutung des Sports dabei in keiner Weise gerecht. Ohne zusätzliche öffentliche Gelder steigen die Mitgliedsbeiträge der Vereine immer weiter an und der Vereinssport wird unattraktiv. Daher fordert der LSB für das laufende Jahr 2020 eine Erhöhung des Sport-Budgets um mindestens 1,2 Millionen Euro für Maßnahmen, von denen der organisierte Sport und die Mitglieder der Sportvereine unmittelbar profitieren.

Konkret fordert der Landessportbund folgende Maßnahmen:

  • Bereitstellung von Fördermitteln zur Gewinnung und Ausbildung von Übungsleiter/innen und Trainer/innen.
  • Erhöhung der Energiekostenzuschüsse für die Sicherstellung der vereinseigenen   Sportanlagen.
  • Erhöhung der (Nachwuchs)Leistungssportförderung und Talentförderung.
  • Kostenfreie Nutzung von öffentlichen Sportanlagen, Sport- und Schulhallen sowie Schwimmbädern für die Träger des Sports (Vereine des Landessportbundes).
  • Verhinderung von Ausgrenzung aus dem Vereinsleben durch eine finanzielle Übernahme von Vereinsmitgliedschaften für sozial benachteiligte Personenkreise.
  • Sicherstellung der funktionalen und wohnortnahen Sportflächen (sportartübergreifend) für die Träger des Sports (Landessportbund), Vereine, Verbände und Gliederungen auch als Begegnungsstätten.

„Die vielschichtigen Aufgaben des organisierten Sports, insbesondere für die Gesundheit und den sozialen Zusammenhalt in der Gesellschaft, werden im neuen Haushaltsentwurf wieder einmal vernachlässigt und nicht ausreichend gewürdigt. Es bedarf dringend einer stärkeren öffentlichen Unterstützung des Sports. Allein der allgemeine gesellschaftliche Wandel stellt die Vereine und somit auch die Vereinsmitglieder vor enorme Probleme und Herausforderungen“, erklärt LSB-Präsident Andreas Vroom. "Wir brauchen mehr Gehör und Stimme in der Politik".

Die Mitzeichnungsfrist für die Online-Petition des Landessportbundes Bremen beträgt sechs Wochen und endet am 23. Juli 2020. Nähere Informationen zur Verfahrensweise mit öffentlichen Petitionen und den entsprechenden Regularien gibt es auf der Webseite der Bremischen Bürgerschaft unter https://www.bremische-buergerschaft.de/index.php?id=58

 

Liebe Sportfreundinnen und Sportfreunde,

ich werde auf dieser Seite einige Tipps aus dem Netz bereitstellen die sich mit Sport zu Hause beschäftigen:

DTB Bewegungs-Blog

Fit mit Werder

Sport zu Hause

Bauchmuskeltraining

Workout zu Hause

5 Minuten workout für alle gut

10 Karate Übungen für zu Hause

5 Hüftflexibilitätsübungen

Basketball: ALBAs tägliche Sportstunde

Fit mit SWR Sport

Ausdauertraining zu Hause

Es gibt viele andere Seiten mit Übungen für eure Sportart. Einfach mal suchen. Falls ihr gute Seiten findet gerne an mich senden webmaster@gtv-bremerhaven.de

Bleibt gesund, habt viel Spaß !

Wolfgang

Leichtathletik Stützpunkt GTV-Anlage, Bürgerpark:

Termine: 13.Juli und der 27. Juli jeweils von 18 - 19 Uhr

Leichtathletik Stützpunkt LTS-Anlage, Speckenbüttel:

Termine: 22. Juni, 06. Juli, 10. August, 24. August, 31. August und der 07. September jeweils von 18 - 19 Uhr

Radfahren

Termin am 05. Juli 2020

Eine rechtzeitige Anmeldung ist zwingend notwendig entweder per mail unter sportabzeichen@ssb-bremerhaven oder telefonisch bei Annette Reinke 0471 – 30 17 99.

Wegen der nicht geklärten Corona-Lage zum Schwimmen, finden im Moment keine Termine statt.

Das alte Schild wurde bei einem Sturm beschädigt und musste deshalb ausgetauscht werden. Jetzt steht auf beiden Schildern auch einheitlich Sportheim

Sportheim

16.04.2020 Foto: Wolfgang Cohrs

 

 

GTV unterstützt seine Mitglieder – Mitgliederversammlung zum Herbst geplant

In seiner Vorstandssitzung am 6. Mai via Skyp hat der Vorstand beschlossen, seine Mitglieder finanziell durch den Verzicht von 2 Monatsbeiträgen zu entlasten. Aufgrund der Pandemie haben viele Mitglieder durch plötzliche Arbeitslosigkeit oder Kurzarbeit finanzielle Einbußen zu ertragen, diesen wollen wir Rechnung tragen. Auch das gehört zur Solidarität – die ist ja keine Einbahnstraße. Umgesetzt wird dieser Beschluss mit dem nächsten Einzug der Mitgliedsbeiträge, statt 3 ziehen wir nur einen Monatsbeitrag ein. Gleichzeitig ist dies auch ein Dankeschön an die Mitglieder, die sich ebenso solidarisch halten und der Gemeinschaft sich weiter zugehörig fühlen. Trotz der Änderung im Vereinsrecht planen wir die Mitgliederversammlung und die Ehrungen besonders verdienter Mitglieder zum Herbst. Für den Wiedereinstieg in den Sportbetrieb sind wir mit Unterstützung des LSB vorbereitet.

Der GTV-Vorstand
Evelyn Lenz-Jakubczyk, 1. Vorsitzende

 

https://www.butenunbinnen.de/nachrichten/gesellschaft/corona-mitgliedsbeitraege-vereine-fitnessstudios-bremen-bremerhaven-100.html

Haben die Mitglieder aufgrund der Absage des Trainings-, Spiel- und Sportbetriebs ein Sonderkündigungsrecht oder ein Recht auf Beitragsminderung?
Der Beitrag stellt nach den vereinsrechtlichen Grundsätzen kein Entgelt dar, sondern ist die satzungsmäßige Verpflichtung der Mitglieder, damit der Zweck des Vereins verwirklicht werden kann. Der Beitrag ist danach grundsätzlich kein Entgelt für die Leistungen des Vereins. Insofern gilt auch nicht der bereits angesprochene Grundsatz, dass bei Wegfall der Leistung auch die Pflicht zur Gegenleistung entfällt.

Der Beitrag dient insbesondere dazu, die laufenden Kosten des Vereinsbetriebs zu decken. In der Regel sind die Beiträge knapp kalkuliert und berücksichtigen Kosten, die ganzjährig anfallen wie zum Beispiel Verbandsabgaben und Versicherungsbeiträge. Insofern dürfte es nicht gerechtfertigt sein, den Beitrag zu mindern. Dieselben Argumente dürften für die Beantwortung der Frage nach einem Sonderkündigungsrecht herangezogen werden können. Mit der Mitgliedschaft im Verein soll grundsätzlich eine langfristige Verwirklichung des Vereinszwecks verfolgt werden. Die Einstellung des Sportbetriebs für einen zunächst überschaubaren Zeitraum dürfte danach grundsätzlich noch nicht dazu führen, ein Sonderkündigungsrecht anzunehmen. Anderes könnte gegebenenfalls für sogenannte Kurs- oder Zeitmitgliedschaften gelten.

https://www.bremerhaven.de/de/aktuelles/sportanlagen-behutsam-oeffnen.101972.html

Sportanlagen behutsam öffnen

Dienstag, 21. April 2020

Oberbürgermeister Melf Grantz hat in Abstimmung mit dem für das Amt für Sport und Freizeit zuständigen Dezernenten, Stadtrat Paul Bödeker, das Bürger- und Ordnungsamt gebeten, eine Allgemeinverfügung zum schrittweisen Wiedereinstieg in den Sportbetrieb zu erlassen.

„Damit soll im Gleichklang mit der Stadt Bremen Sport auch auf den Freiluftanlagen im Bereich Individualsport ermöglicht werden“, erklärt Grantz. Mannschaftssport ist damit noch nicht möglich.

Voraussetzung für die Nutzung der Sportanlagen ist ein Hygiene- und Pandemieplan, der die nötigen Hygienemaßnahmen beschreibt. Stadtrat Bödeker begrüßt die jetzt getroffenen Regeln, die auch für die Vereine und den Vereinssport gelten. „Mit aller Vorsicht kann jetzt wieder auf den Vereinsanlagen Sport getrieben werden“, ist Bödeker froh, dass mit dieser Verfügung erste Schritte für den Wiederbeginn des Vereinssports gegangen werden können. Allerdings dürfen auf den Anlagen weder die Umkleideräume noch die Duschen geöffnet werden ebenso wenig wie die Vereinsheime und Vereinsgaststätten. Gebäude für die Unterbringung von Booten im Bereich des Wassersports dürfen ausschließlich zur Nutzung der Boote geöffnet werden, um notwendige Reparaturarbeiten durchführen zu können. Toiletten können geöffnet werden, wenn Händewasch- und Desinfektionsmittel sowie Papierhandtücher in ausreichender Menge bereitgehalten werden. Oberbürgermeister Grantz ergänzt, dass die Allgemeinverfügungen für die Städte Bremen und Bremerhaven am Freitag erlassen werden und am Sonnabend in Kraft treten.

GTV Platz Kalender

Juli 2020
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31
Stützpunktverein
Werbung
Werbung