Corona! Und wir dürfen trotzdem schwimmen

Was machen wir trotz Corona?

Schwimmen während der Corona Zeit

(Leistungs)sport im Lockdown

 

Nachfolgend Berichte unserer Leistungsschwimmer*innen über ihr Training.

Beitrag von Nial Gahl (9J)

21 04 13 Nial Gahl

Foto Monia Mahnken

Seit dem Corona ist, hat unser Leistungsteam 3x Wassertraining im Bad 3 und 2x Landtraining pro Woche zu Hause über Zoom. Beim Landtraining sehen wir uns über Computer und machen 1,5 Stunden Übungen, die unseren Körper stärken. Das ist immer eine gute Abwechselung zum Schwimmen. Letzten Sommer durften wir sogar im Freibad Grünhöfe trainieren, wo ich immer zu Fuß hingegangen bin. Außerdem war ich letzten Sommer mit dem ganzen Team und meiner Familie in Dortmund zu einem Freibad-Wettkampf. Das war toll. Ich war sehr aufgeregt. In den Ferien haben wir jeden Tag Schwimmtraining, manchmal auch zweimal am Tag. Beim Wassertraining üben wir manchmal Startsprünge und schwimmen unter anderem auch 8 x 50m Kraulen. Die Disziplin, die ich am liebsten mag. Zum Ende des Trainings schwimmen wir uns aus. Ich freue mich immer auf das Training.Meine Schulfreunde haben gar kein Training und sind immer zu Hause und machen da etwas Sport; alleine oder mit ihren Eltern. Meine Freunde beneiden mich seit einem Jahr, dass ich regelmäßig trainieren darf und sind selbst traurig, dass sie diese Möglichkeit nicht haben.

Beitrag von Melissa Mazreku (11J)

21 04 13 Melissa Marreku
Foto Monia Mahnken

Wir als Leistungsschwimmer können in das Bad 3 gehen. Montag, Mittwoch und Freitag schwimmen wir von 16:30-18:30 im Bad. Dienstag und Donnerstag trainieren wir wieder zwei Stunden über Zoom von Zuhause aus. Ich schwimme am liebsten 200 Lagen Beine und freue mich immer sehr auf die Aufgabe. Zuhause freue ich mich sehr doll aufs Training. Ich finde, dass Ines (unsere Trainerin) eine sehr tolle Trainerin ist. Wir verstehen uns sehr gut im Team und haben sehr viel Spaß miteinander, besonders auf Wettkämpfen, die leider in der schwierigen Zeit nicht stattfinden.

Beitrag von Sebastian Pump (11J)

21 04 13 Sebastian Pump

Foto Monia Mahnken
  1. Wir schwimmen am Tag so um die 4 Kilometer.
  2. Es gibt 4 Schwimmarten: Kraulen, Rücken, Brust und Delfin
  3. Im Bad müssen wir immer eine Maske tragen, das macht keinen Spaß.
  4. In den Osterferien durften wir sogar 4 Stunden am Tag trainieren, das finde ich toll.

Beitrag von Mayra Mahnken (11J)

21.04.13 Mayra Mahnken

Foto Monia Mahnken

Wir haben dreimal die Woche Wassertraining montags mittwochs und freitags. In den Osterferien hatten wir manchmal auch zweimal am Tag Wassertraining. Dienstags und donnerstags haben wir Landtraining mit einer Videokonferenz über Zoom. Ich würde es sehr toll finden, wenn Mal wieder ein Wettkampf wäre, dann wüsste ich auch wie weit andere Schwimmer in meinen Alter jetzt sind. Was ich auch sehr schade finde ist, dass letztes Jahr mehrere größere Wettkämpfe, wie der 10 Länderkampf oder die Norddeutschen Mehrkampfmeisterschaften abgesagt wurden und ich nun zu alt dafür bin. Da wir im Moment keine Wettkämpfe haben, haben wir Teamwettkämpfe gemacht. Da war dann auch die eine oder andere Bestzeiten dabei.

Beitrag von Monia Mahnken (16J)

21 04 13 Monia Mahnken

Foto Monia Mahnken

Die Schwimmer des GTV Perspektivteams dürfen glücklicherweise trotz des Lockdown trainieren. Eine Ausnahmegenehmigung (für Kaderathleten) macht dies möglich. Diese Gegebenheiten werden von allen acht Schwimmern voll genutzt. Fünfmal in der Woche wird jeweils zwei Stunden trainiert, davon dreimal im Wasser. Das Landtraining unterstützt die Schwimmer Ausdauer, Kraft und Gelenkigkeit aufzubauen und zu erhalten. Beim Wassertraining wird auf Kurz- und Langbahn die Technik sowie Kondition und Schnelligkeit der jungen Sportler trainiert. Da die Wettkämpfe momentan nicht stattfinden ist es für die 9 bis 16 jährigen natürlich schwer, ihren Leistungsstand zu prüfen und motiviert zu bleiben. Gelegentliche Teamwettkämpfe und Tests sowie Hausaufgaben beim Landtraining helfen den Nachwuchsschwimmern den Fokus trotz der Pandemie nicht zu verlieren und ihre Leistungen auf hoffentlich bald kommenden Wettkämpfen zu beweisen.

 Beitrag von Mia Keim (9J)

21 04 13 Mia Keim

Foto Monia Mahnken

Wir sind eine tolle Gruppe und meistern alles zusammen. Das Training macht einen Riesenspaß. Beim Schwimmtraining stellt unsere Trainerin Ines eine Tafel auf, auf der steht, was wir alles schwimmen müssen. Da kommen schon mal ein paar Kilometer zusammen. Einmal haben wir in den letzten Wochen sogar einen internen Wettkampf veranstaltet und uns dabei gegenseitig angefeuert. Auch das Online-Landtraining macht viel Spaß. Dafür lädt uns Ines zweimal pro Woche zu einer Zoom-Konferenz ein. Vorher muss ich erst einmal das ganze Wohnzimmer umräumen. Schließlich brauche ich viel Platz für meine Übungen. Und auch die Gymnastikmatte, die Gewichte, der Pezziball usw. müssen aufgebaut und zurechtgelegt werden. Ich bin richtig froh, dass ich in dieser blöden Zeit, in der fast alles nicht stattfindet, diese Sportart weitermachen kann. Und wenn es dann hoffentlich wieder besser ist, werde ich bei den Wettkämpfen richtig gut durchstarten.

Mia Keim

Beitrag von Caya Lia Ricken (9J)

21 04 13 Caya Lia Ricken

Foto Monia Mahnken

Mein Name ist Caya Lia Ricken, ich bin 9 Jahre alt und mein liebstes Hobby ist das Leistungsschwimmen. Meine Begeisterung für das Schwimmen hat sich ganz langsam entwickelt. Ich habe zunächst ziemlich Angst vor dem Tauchen gehabt, aber meine tolle Schwimmlehrerin Bianca Busch hat sich ganz viel Mühe gegeben und besonders darauf geachtet, dass ich keine Scherenbeine gemacht habe und auch plötzlich ohne Angst tauchen konnte. Bei Bianca machte ich sowohl mein Seepferdchen als auch Bronze und Silber. Wir hatten viel Spaß und ich fing an das Schwimmen zu lieben. Daher bin ich sehr froh seit 2018 bei Ines Mahnken trainieren zu können. Gerade jetzt in der Zeit, in der meine anderen Freunde ihren Sport aufgrund von Corona nicht ausüben dürfen, bin ich sehr froh, so gut wie jeden Tag trainieren zu können. In den Osterferien hatten wir sogar noch häufiger Training. Ansonsten schwimmen wir Montag, Mittwoch, Freitag und Samstag zwei Stunden und Dienstag und Donnerstag haben wir Landtraining. Das Landtraining mag ich nicht sehr gern, ich strenge mich aber an, mit zu machen, obwohl ich lieber ins Wasser springen würde. Unser Wassertraining besteht aus den verschiedenen Schwimmstilen. Ich schwimme am liebsten Brust und richtig viel Spaß machen mir die Sprints. Das Tollste am Schwimmsport sind für mich drei Punkte: Das super Team, Ines und die Wettkämpfe. Ich möchte mich gerne immer weiter verbessern und irgendwann einmal die deutschen Meisterschaften mit schwimmen. Bis jetzt war ich aufgrund von Corona nur auf wenigen Wettkämpfen. Hoffentlich können wir bald wieder durchstarten- dafür lohnt sich das Training. Meine Teammitglieder sind für mich mittlerweile schon Freunde und mit Ines macht alles ganz viel Spaß.

Danke Ines, danke GTV.
Eure Caya Lia Ricken

Beitrag von Fjall Tafel (11J)

21 04 13 Fjall Tafel

Foto Monia Mahnken

Wir können als Leistungsschwimmer in das Bad 3 gehen. Wir schwimmen Montag, Mittwoch und Freitag im Bad für zwei Stunden. An den anderen Tagen in der Woche haben wir von 17:30-19:30 Uhr Landtraining. Meine Lieblingslage ist Kraul und ich freue mich, wenn wir diese Lage schwimmen.

Lg Fjall

GTV Platz Kalender

Mai 2021
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31
Werbung
Werbung
Die GTV App
GTV App