Schnellste Brustsprinter kommen aus Bremerhaven

SGS – Schwimmer setzen Akzente beim Winter-Meeting

Beim ersten Langbahnwettkampf dieser Saison schickte die SGS Bremerhaven 47 ihrer Talente zum Internationalen Winter-Meeting ins Unibad Bremen. Bei 610 Teilnehmern platzte die Unihalle aus allen Nähten. Zwei Bremerhavener standen am Ende ganz oben. Ann-Kathrin Krägelin (Jahrgang 2004) sicherte sich den Titel über 50m Brust im offenen Finale. Sie siegte mit einer Zeit von 36,56 Sek. und buchte gleich im ersten Anlauf ihre Teilnahme an den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften (DJM) im Mai 2018. Gleich zwei Jugendfinalläufe entschied Roman Bykovec (2005) für sich. In sehr schnellen Zeiten gewann der Brustschwimmer die 50m in 36,19 Sek. und die 100m in 1:21,20 Min..

17 12 09 Wintermeeting Ann Kathrin Krägelin IMG 2393

Ann-kathrin Krägelin; Auto: Unbekannt

Nicht nur Ann-Kathrin Krägelin schaffte die Qualifikation für die DJM, auch Merle Mauer (2002) und Tjale Schütz (2001) sprinteten über  100m Freistil unter die geforderte Zeit. Merle beendete die 100m im Vorlauf nach nur 1:01,46 Min. und Tjale schwamm im Finale eine 1:00,59 Min. und kam damit auf den zweiten Rang. Auf einen zweiten Platz kam im offenen Finale auch Sabrina Wessalowski, die die 50m Delfin in 30,60 Sek. schmetterte. Lasse Reichstein holte Silber im offenen Finale über 100m Rücken in einer Zeit von 1:03,72 Min..

Im Nachwuchsbereich zeigte sich Malin Wickmann von ihrer besten Seite. Sie qualifizierte sich gleich für vier Jugendfinals und schlug über 100m Rücken gegen die ältere Konkurrenz nach 1:20,10 Min. als Drittschnellste an. Sie gewann im Jahrgang 2006 auch die 400m Lagen und 200m Rücken. Auch Marijam Barry (2007) trat im 100m Delfinfinale an. Hier reichte es gegen die älteren Mädchen zu keiner Medaille, aber im ihrem Jahrgang wurde sie Erste über 200m Freistil und sicherte sich drei weitere Silber- und Bronzemedaillen. Im selben Jahrgang siegte Sarah Wessalowski über 100m Freistil, 50m Rücken und 100m Rücken.

Drei Jahrgangssiege erzielte Hannah Sophia Meyer (2004) über 50 und 100m Freistil sowie 50m Rücken. Um eine Hunderstel schrammte Hannah im Jugendfinale über 50m Freistil an der Qualifikationsnorm für die DJM vorbei. Im Jahrgang 1998 und älter war Kyra Boxberger die Schnellste über 100 und 200m Delfin, 200 und 400m Freistil. Einen zweiten Rang erzielte sie in der offenen Wertung über 800m Freistil.  Bei den 9jährigen schlug Maryella Monsees zwei Mal als Schnellste an. Die 100 und 200m Rücken gewann sie in 1:34,73 Min. sowie in 3:23,81 Min. .

Janne Reichstein holte sich die Goldmedaille über 200m Freistil, Liam Zerbst schmetterte über die 100m zum Sieg und Loris Betke gewann im Jahrgang 2003 über 100m Rücken. In sehr schnellen 3:10,91 Min. beendete Philipp Hartmann (2006) die 200m Brustdistanz als Erster.

Einen überragenden Wettkampf lieferte Monia Mahnken ab. Sie sprintete im Vorlauf über 50m Brust zu einer neuen persönlichen Bestzeit von 38,73 Sek. und freute sich über den Einzug ins offene Finale. In ihrem ersten Endlauf überhaupt wuchs Monia nochmal über sich hinaus und schlug nach 37,72 Sek. als 6. an. In ihrem Jahrgang 2004 holte sie Silber über diese Strecke und wurde Dritte über 50m Freistil. Im Jahrgang 2002 gewann Pia Rothe über 100m Freistil Silber und Vanessa Müller wurde Zweite über 200m Freistil und Dritte über 400m. Mit einem zweiten und einem dritten Platz beendete auch Cindy Waespy dieses Jahr. Sie hielt mit der gleichaltrigen Konkurrenz über 200m Rücken und Lagen mit. Eine Bronzemedaille erschwamm sich Merle Kühn über 200m Brust im Jahrgang 2001. Im selben Jahrgang schwamm Henrik Sudmann zu Bronze über 50 und 100m Delfin.

Trotz neuer Bestzeiten schrammte Giovanni Marques Soares (2006) über 200m Rücken am Podium vorbei. Auch Jella Belgardt erreichte einen 4. Platz. Im Jahrgang 2007 benötige sie über 200m Brust nur 3:57,17 Min.. Nach 1:26,26 Min. schlug Marie-Sophie Krägelin (2007) über 100m Freistil als Vierte an. Auch Meiko Kuzmic, Merle Homeyer und Paul Janssen erzielten 4. Ränge.

Mit tollen Rennen und schnellen Zeiten beeindruckten die Trainer Ann-Kathrin Krakow (200m Brust), Bo Kuzmic (100m Rücken), David Waespy (800m Freistil), Emma Janssen (100m Rücken), Gerrit Mahnken (50m Rücken), Lars Heckel (200m Freistil), Leni Rohlfs (50m Rücken), Lennox  Jagel (100m Brust), Lino Röhl (50m Brust), Lisann Knust (100m Delfin), Marten Kuzmic (50m Freistil), Mayra Mahnken (100m Brust), Oliver Vollmannshauser (100m Brust), Phil Ringelmann (100m Freistil), Mia Skalei (100m Rücken), Sasha Walter (50m Brust), Steffen Degen (50m Freistil), Timon Keim (50m Rücken) und Titus von Marcard (50m Brust). 

 

Decathlon
Werbung